Yellow Sun Splitt

Yellow Sun der ideale Stein für den mediterranen Steingarten. Diesen schönen...

148,75 €*

pro Tonne

Abgabemenge je: 0.25 (37,19 € / Abgabe)

TIPP! Icy Blue Splitt

232,05 €*

pro Tonne

Abgabemenge je: 0.25 (58,01 € / Abgabe)

Splittstabilisierung 119x78,6x3 cm

Hochwertige Splittstabilisierungsmatte für eine dauerhaft Lösung, diese Splittmatte...

17,79 €*

pro Stück

Grundpreis: 15,01€/m²

Unter dieser Rubrik finden Sie alles was Sie für den Bau von Steingärten, Splittflächen, Gartenwegen und Einfahrten aus Kies brauchen. Dabei ist zu beachten, dass neben der richtigen Auswahl von Splitt, Schotter und Kies vor allem der Einsatz von Splittmatten und Wurzelschutzvliesen wichtig für die dauerhaft pflegeleichte Gestaltung von solchen Flächen ist. Da die wenigsten Menschen Begriffe wie Splitt und Schotter richtig verwenden hier eine hurze Begriffserklärung aus der Praxis.

Beim Kies handelt es sich um gerundete Gesteinskörnungenaus Naturstein. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um naturrunde Kiesel wie z.B. Rheinkies, Quarzkies oder andere typische Flusskiese handelt, die durch die Verfrachtung und Bewegung in Flüssen gerundet und über Jahrtausende geschliffen wurden oder um künstlich hergestellte Kiese. Zum Beispiel der beliebte Carrara Kies entsteht in Schleiftrommeln wobei das Ausgangsmaterial natürlich der berühmte Carrara Marmor ist. Da die Natursteinbranche mittlerweile sehr gut in der effizienten Nutzung der wertvollen Natursteinvorkommen ist liegt der Schluss nahe, dass z.B. Restmaterailien die sich für massive Werktstücke oder die Sägerei nicht eignen auch für die das maschinelle Brechen von Schotter und in der Weiterverarbeitung durch Trommeln einsetzbar sind.

Kies gibt es in verschiedenen Körnungsgrößen wie z.B. 8-32mm, 8-16mm und 32-56mm und er eignet sich für Wege, Flächen und Einfahrten wobei die Wahl der richtigen Körnung hier sehr wichtig ist. Ein feiner Kies wie z.B. 5-8mm oder 8-16mm eignet sich ganz gut für Einfahrten wobei Kies immer den Nachteil hat das er sich wegen fehlender Verzahnung immer mehr verdrängt als Splitt und Schotter was man aber bei feinen Körnungen durch den Einsatz von Splittmatten (s.U.) beheben kann. Der Vorteil liegt darin, dass sich der Kies nicht so stark in Reifenprofilen festsetzt oder auch Barfuss z.T. etwas besser zu begehen ist. Nachteil bei groben Kies sind die größeren Zwischenräume die dafür sorgen, dass man mehr Materal braucht um eine Fläche sinnvoll abzudecken da sich auf Grund der Rundung immer wieder Lücken zeigen durch die man quasi hindurchsehen kann oder in denen sich auch gerne mal Laub sammel kann.

Splitte sind gebrochene und somit scharfkantige Gesteinskörnungen in Körnungen von 1-3mm (z.B. Fugensplitt) bis 8-16mm bzw. 16-25mm. Größere gerbochene Körnungen nennt man Schotter. Typische Größen für Schotter sind 22-32, 32-56 und der 40-80mm der sich auch schon für die Gabionenbefüllung sehr gut eignet. Die Frage welche Korngröße mann verwenden möchte hängt größtenteils vom eigenen Geschmack aber auch von der Einbausituation ab. Nachdem viele Steingärten und Splittflächen früher mit feinen Körnungen abgedeckt wurden, gibt es derzeit einen Trend in Richtung der größeren Schotterkörnungen. Der Vorteil liegt hier bei einer etwas natürlicheren Optik besonders auf größeren Flächen >10m². Mann könnte also zusammenfassen:

1. Feiner Splitt bis 25mm Korngröße: Geringe Bedarfsmenge wegen guter Abdeckeigenschaften (ab 5cm Schütthöhe bzw. 3x max. Korngröße), gute Begehbarkeit, gute Pflegemöglichkeit durch harken oder Laubgebläse und hervorragend für die Verwendung mit Splittmatten geeignet die Begehbarkeit und Pfelegeleichtigkeit weiter verbessern. Nachteile sind eventuell das Hängenbleiben in Profilen von Reifen und bei großen Flächen die relativ unnatürliche Optik wie ein Velourteppich.

2. Schotter bis 56mm Korngröße: Höhere Bedarfsmenge wegen schlechterem Abdeckverhalten, unebenere Oberfläche und mittlere Begehbarkeit bei aufwendigerem Pfelegeverhalten durch Laub welches sich in die Lücken setzt und nur händisch oder durch einen Laubsauger entfernt werden kann.

3. Feiner Kies bis 25mm Korngröße entspricht in seinen Eigenschaften ungefähr dem feinen Splitt gleicher Korngröße wobei Kies den Nachteil hat, dass er sich nicht verzahnt und deswegen mehr rutscht und verdrängt wird als Splitt. Vorteil ist das er weniger in Profilen hängen bleibt als scharfkantige Körnungen und Barfuss etwas besser zu begehen ist. Größerer Kies hat noch schlechtere Abdeckeigenschaften als Schotter und erzeugt viele Hohlräume und Klüffte. Die Bedarfmenge ist hier besonders hoch.

Weitere Artikel in dieser Kategorie