Natursteinplatten für Ihre Terrasse. Granit, Basalt, Quarzit, Sandsteine...

Unser Angebot für Sie als unser Kunde enthält ein umfangreiches Sortiment an Terrassenplatten, sowie ausführliche Beratung zu Pflege, Plattenverlegung, Verfugung und mehr. Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Sie Ihren Außenbereich mit Natursteinplatten verschönern können, können Sie sich ausführlich bei uns darüber informieren – es spielt dabei keine Rolle, ob Sie eine moderne Variante oder die klassische Art des Terrassendesigns bevorzugen. Wir legen Wert darauf, dass Sie die richtige Wahl treffen. Unsere Profitipps sollen Ihnen dabei helfen, dass Ihre Terrassenplatten 30 Jahre unbeschadet überstehen.

 

Darüber werden Sie im Folgenden hier informiert:

  • Die aktuellen Trends für einen modischen Terrassenbelag
  • Beispiele für unser Angebot für Natursteinplatten
  • Sonderformen unter den Natursteinplatten
  • Die Arten der Oberflächenbearbeitung von Naturgestein und was darunter zu verstehen ist
  • Warum eine professionelle Verlegung von Natursteinplatten besonders wichtig ist
  • Geologisch bedingter Haltbarkeitsverlust von Blaustein und Travertin

 

Die Auswahl an Natursteinplatten ist schier endlos. Egal, ob  Sie Porphyrplatten, Granitplatten, rustikalen Sandstein oder brasilianischem Quarzit suchen. Es handelt sich um höchstwertigste Platten, die je nach Form (quadratisch oder rechteckig) im Kreuzfugenverband oder Halbfugenverband verlegt werden. Nach dem aktuellen Trend werden rechteckige Platten im Großformat gerne im Kreuzfugenformat verlegt. Wobei bei Bahnenverband und Halbverband mit versetzbaren Fugen gelegt werden kann. Durch den Einsatz versetzter Fugen entsteht eine natürlichere Optik, die wir für einen modereren Style empfehlen. Für Freunde der klassischen Stile raten wir zu anderen Optionen.

Granitplatten auf die Terrasse

Granit ist  in den Abmessungen 40 cm x 40 cm, 60 cm x 40 cm und in vielen weiteren Abmessungen bis zu einer Größe von etwa 100 cm x 100 cm verfügbar. Granitplatten, die  wegen ihrer Maßhaltigkeit mit kleinen Fugen (4 mm  bis 8 mm) unschwer zu verlegen sind, werden allseitig gesägt und geflammt,  sie haben also eine raue Oberfläche und zudem eine Stärke von 3 cm und sind  sowohl verwitterungsfest als auch garantiert rutschfest. Frostschutz besteht bei Granit ebenfalls.

Es gibt auch Sonderformen bei Natursteinplatten. Dazu zählen handgeschlagene (handgekantete) Gesteinsplatten wie aus Sandstein oder härteren Quarzite. Häufig wird Sandstein handgeschlagen. Dies erzeugt einen  speziell natürlichen Look, der weder mit Polygonal- noch mit Bruchplatten zu vergleichen ist, da bei diesen Platten die festgelegten Formate fehlen. Durch die Bearbeitung von Hand werden größere Fugen benötigt (etwa 8 mm bis 15 mm).

Welche Oberflächenbehandlungen gibt es für Natursteinplatten?

 

  • Die Spaltung: Natursteinterrassenplatten aus Schiefer, Sandstein oder Quarzit werden hier geschlagen und zwar so, dass die Platte sich spalten kann. Dabei kann die nun entstandene Oberfläche rustikal sein, aber sie kann auch fast eben sein. Wichtig ist zu wissen, dass diese Platten mit einer sehr guten Rutschsicherheit punkten.
  • Das  Flammen: Die Platten zum Beispiel aus Granit erfahren eine Bearbeitung mit einer richtig heißen Gasflamme. Die Folge durch die Hitze ist ein Abplatzen der Oberfläche bei den gesägten Rohlingen, wobei das ganze sehr gleichmäßig erfolgt. Im Ergebnis entsteht eine rauhe, sehr farbintensive Fläche, die sich auf der Terrasse richtig gut macht. Beachten Sie aber, dass nicht alle Gesteinsarten geflammt werden können! Ein Beispiel hierfür ist der Kalkstein.
  • Das Bürsten: Zum Einsatz kommt diese Bearbeitungsart bei Terrassenplatten im Outdoor Bereich. Ziel ist es, die Platten, die durch das Flammen in einen aufgerauten Zustand versetzt wurden, ein Stück weit wieder in einen glätteren Zustand zu bringen. Der Nebeneffekt ist aber, dass die so bearbeiteten Platten auf wieder etwas an der hervorragenden Rutschsicherheit bei Feuchtigkeit einbüßen. Man kann auch nach dem Bürsten bei einigen Gesteinsarten eine zumindest kleine optische Abweichung feststellen. Wir bieten zwar auch gebürstete Natursteinplatten für den Outdoor Bereich an, weisen aber darauf hin, dass eben die verminderte Rutschsicherheit besteht und natürlich nicht gerade ein Vorteil ist. Stärker gebürstete Platten finden Sie für Wintergärten und den gesamten Innenbereich. Diese Platten sind richtig glatt, man kann sie bequem abwischen. Durch ihr natürliches Aussehen haben sie einen klaren Vorteil gegenüber polierten Fliesen vorzuweisen.
  • Das Strahlen: Eine fast schon seidige, aber auch gleichmäßige Oberfläche wird durch das Strahlen erreicht. Möglich wird dies bei einigen weicheren Natursteinen sowie einigen Sonderfällen. Dabei wird das Sandstrahlen angewendet, aber es gibt auch andere Strahlmittel. Auf diese Art und Weise können Sandsteinplatten nicht nur wie bisher mit einer gespaltenen Oberfläche angeboten werden, sondern auch mit einer sehr pflegeleichten, glatten, sehr edlen Fläche, die durch diese Bearbeitung erzielt wird.


Hinweis zur geringen optischen Haltbarkeit von Blaustein und Travertin

Achtung: Manche Gesteinsarten verwittern sehr stark. In diesem Fall wollen wir auf Travertin und Blaustein (Vorkommen z.B. in der Türkei und China) aufmerksam machen. Travertin wirkt attraktiv für den Kunden auf Grund seines scheinbar guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Travertin erweist sich jedoch im Vergleich zu Materialien wie Granit, Gneis, Quarzit und  Basalt als anfällig gegenüber Kratzern und im Außenbereich sind sie sofern voller Bewitterung ausgesetzt, nach 4 bis 7 Jahren mit einem immer vorhandenen Grauschleier bedeckt, der sich nicht säubern lässt. Blausteinplatten verlieren mit den vergehenden Jahren immer mehr an Farbe, so erscheinen anthrazitfarbene Platten bereits nach etwa 5 Jahren in grauem Farbton. Unser Tipp: Informieren Sie sich bitte vor dem Kaufabschluss über die Vor- und vor allem auch über die Nachteile!

Professionelles Verlegen Ihrer Terrassenplatten aus Naturstein ist wichtig

Es gibt viele Arten Natursteinplatten zu verlegen, doch leider kann im ungünstigen Fall auch die Qualität und Haltbarkeit darunter leiden. Nur mit einem professionellen Verleger-Team haben Sie die Garantie für optimale optische Ergebnisse, die den Nutzwert Ihres Hauses steigern und Ihnen ein gutes Gefühl geben. Denken Sie daran, Natursteinplatten und Drainagemörtel sind im Zusammenhang mit der Verlegung von Natursteinfliesen unzertrennlich, damit eine lange Haltbarkeit und Qualität gewährleistet werden kann. Nutzen Sie unser entsprechendes Beratungsangebot beim Besuch unserer Terrassenausstellung!