Produktinformationen "Granitpalisade Kristall grau 12 x 12 x 25 cm grob gestockt"

Granitpalisaden – Was Sie darüber Wissen sollten –

Palisaden aus Granit werden seit vielen Jahren in Deutschland eingesetzt. Das magmatische Tiefengestein Granit ist absolut unverwüstlich, frostsicher und hält, halbwegs anständig verbaut, nahezu unbegrenzt. Im Natursteinhandel werden Granitpalisaden mit quadratischer Grundfläche (meist 12x12cm im Fachhandel und 10x10cm im Baumarkt) von Granitrandsteinen bzw. Leistensteinen mit rechteckiger Grundform von z.B. 8x20cm unterschieden. Beide Artikel gibt es dann jeweils noch in unterschiedlichen Längen. Hierbei werden Palisaden eigentlich immer stehend verbaut, Randsteine hingegen meist liegend, wobei sie wie Palisaden auch hochkant verbaut werden können, um z.B. bei geraden Anlagen Fugen zu sparen, oder etwas Bautiefe und Geld. Im Regelfall werden Granitpalisaden beim stehenden Verbau nicht verfugt. Sie sind trotz der rauen Oberfläche genau genug gearbeitet, um direkt aneinander verbaut zu werden. Eine tatsächliche Fuge ergibt sich hierbei nicht und ein oberflächliches „Verschmieren“ der Fugen sieht unschön aus und ist auch technisch oft nicht lange haltbar.

Palisaden aus Granit, auf die Qualität kommt es an!

Beim Preisvergleich von Granitpalisaden wird oft übersehen, dass keinesfalls immer die gleiche Qualität und auch nicht der gleiche Granit gehandelt wird. Unsere Palisaden sind in hochwertiger Fachhandelsqualität gefertigt, die auch für hochwertige Gartenbauprojekte von den besten Gartenbauern eingesetzt wird. Billige Baumarktware kann da oft nicht mithalten, besonders wenn es sich um Budgetartikel wie z.B. Palisaden mit dem Querschnitt 10x10cm handelt, die liebloser gefertigt sind und allein wegen der kleineren Seitenflächen im Verhältnis größere Toleranzen aufweisen können. Die sollten Sie nur kaufen, wenn Sie es wirklich rustikal mögen, oder nur kleine Höhen benötigen. Wenn Sie z.B. 150cm lange Palisaden so einbetonieren, dass Sie ca. einen Meter aus dem Boden gucken, dann dürfen diese nicht verdreht sein und keine größeren Ausbrüche aufweisen, was nur bei höherwertiger Ware der Fall ist.

Welche Bearbeitung gibt es bei Granitpalisaden?

Die Benennung der Oberflächenbearbeitung ist ebenfalls für Kunden wenig durchsichtig. Unsere Granitpalisaden werden als „grob gestockt“ gehandelt, was im Sinne des steinmetztechnischen Fachausdruckes „stocken“ eigentlich nicht ganz richtig ist. Gestockt wurde früher mit einem Stockhammer, der ähnlich eines Fleischerhammers eine Struktur aus kleinen Pyramiden aufweist und eine deutlich feinere Oberfläche erzeugen würde. Dagegen werden unsere Palisaden meist mit einer Druckluftmaschine fein gespitzt, also mit einem normalen Spitzeisen/Schlageisen…maschinell aber handgeführt. Das Resultat hierbei ist eine gleichmäßig raue Fläche mit ordentlich tiefer Struktur, die beim echten Stocken aber deutlich feiner und ebener wäre (Feingestockte Palisaden gibt es z.T. auch im Handel). Unsere Bezeichnung „grob gestockt“ soll die besseren Palisaden von den billigeren, einfach „gespaltenen“ abgrenzen. Gespalten ist ohne entsprechende Nacharbeit deutlich ungenauer und unförmiger, weil Granit nicht so leicht zu schlagen/spalten ist.

Die Gestaltung und Pflege von Granitpalisaden

Natürlich sind Granitpalisaden im Jahr 2024 nicht mehr neu, oder extrem innovativ. Dennoch werden sie immer noch häufig eingesetzt, weil diese Art von Palisaden ein sehr guter Mittelweg zwischen einer eventuell zu rustikaler Mauer und einer möglicherweise zu „toten“ Betonmauer/Winkelstein ist. Verbaut als Hochbeet, oder zum Abfangen kleinerer Wälle/Hänge im Garten, oder auch als kleiner „Zaunersatz“, oder als Treppeneinfassung…Palisaden sind immer noch beliebt in deutschen Gärten. Gute Landschaftsbauer und motivierte Privatleute holen immer noch neue Gestaltungsideen aus dem bekannten Material raus. Pflegemäßig sind die typischen Granitpalisaden in hellgrau absolut unproblematisch. Sie können im Sockelbereich zwar auch grün werden, können aber durch leichte Grünbelagsentferner wie den Antigrün Longlife nahezu ohne Arbeit wieder perfekt gereinigt werden. Dagegen sehen Winkelsteine und Betonpalisaden dann irgendwann wirklich alt aus da diese nachdunkeln, wenn sie ursprünglich hell waren, heller werden wenn sie ursprünglich dunkel waren, oder innerhalb weniger Jahre Ihre Farbe verlieren wie das berühmte rötliche Beton-Altstadtpflaster.

Unser Tipp: Anständige Palisaden kaufen und ca. 1/3 der Höhe fest in Beton setzen, nicht verfugen. Bei Hochbeeten und hinterfüllten Palisaden kann man viel Gutes tun, indem man die Palisaden auf der Rückseite mit einer Deltafolie versieht, um die Dauerdurchfeuchtung zu verhindern. Die Pflegeleichtigkeit wird es Ihnen danken. Mehr zum Thema in unserem technischen Faq!


Aus Artikelserie: Kristall Grau Granit
Farbe: grau
Frostresistenz: frostsicher
Größe Palisaden: 12 x 12 x 25 cm
Herkunftsland: China , Vietnam
Material: Granit
Optik: Granitoptik
Pflegeleichtigkeit: sehr pflegeleicht
Rutschsicherheit: sehr rutschsicher
Stil: klassisch , rustikal
Textur: ruhig

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Trockenmauersteine
Als Stützmauer zum Abfangen von Hängen, oder für natürliche Mauern um Hochbeete und Vorgärten, eignen sich Trockenmauersteine. Hier finden Sie eine Auswahl an Steinen die auch in Eigenarbeit schön verarbeitet werden können.
Lesen Sie mehr
Lesen Sie weniger
Mehr erfahren
Granitpalisade Kristall grau 12 x 12 x 25 cm grob gestockt
Informationen zur Menge:

Palisaden werden immer ca. 1/3 ihrer Gesamtlänge einbetoniert und nicht einfach in die Erde gestellt!

Unsere Palisaden haben im Regelfall einen Querschnitt von 12x12cm. Da sie nicht verfugt werden, können Sie mit diesem Maß Ihre Wunschmenge berechnen. >>> 8 Palisaden ergeben also 0,96 lfm hochkannt nebeneinander verbaut!

Weitere Informationen über Palisaden und deren Einbau finden Sie in unserem technischen FAQ!